Gehölzbeschreibung Feuerahorn - Acer ginnala

Eigenschaften

natürlicher Lebensraum (Habitus):  Großstrauch oder kleiner Baum, bis 7m breit und genauso hoch

Rinde:  meist grau und glatt, ältere Bereiche eher graubraun bis dunkelbraun

Blätter:  gegenständig, 4 - 8 cm lang, sommergrün, orangerote Herbstfärbung; 3 -lappig, stumpfe Spitzen

Blüten: sehr selten an Bonsai

Früchte:  3 - 4cm kleine rote Flügelnüsschen

Standort:  Halbschatten

Boden:  klassisches Ahornsubstrat: z.B. Lava / Blähschiefer / Akadama / Torf - 2/2/2/1 / salzempfindlich!

Winterhärte als Bonsai:  sehr widerstandsfähige Art aus Osteuropa / Sibirien, deshalb nur Wurzelschutz notwendig

Krankheiten:  große Probleme machen Verticillium und Rotpustelpilz, welche über Schnittstellen in das Holz eindringen und ganze Äste oder gar die gesamte Pflanze zum Absterben bringen können, deshalb größere Schnittstellen vermeiden oder zumindest mit entsprechenden Mitteln ( Wundknete o.ä.) gut verschliessen

Bonsaieignung:  gut, beeindruckend vor allem die Fähigkeit der Ausbildung eines super Wurzelansatzes, Propleme bereitet oft die Gestaltung einer geordneten Verzweigung bei kleineren Exemplaren, da die Knospenabstände oft sehr groß sind

Pflanzenbeschaffung:  in Baumschulen und Fachgeschäften angeboten, sehr selten auch gute Yamadori in Gartenanlagen










 
› zu den Shopangeboten Feuerahorn